DEU-SCHLESIEN-L Archives

Archiver > DEU-SCHLESIEN > 2005-03 > 1110832265


From: Gerd Müllenheim <>
Subject: Kaufkraft der Reichsmark 1927 in EURO
Date: Mon, 14 Mar 2005 21:31:11 +0100
In-Reply-To: <007401c528bb$f9870ce0$a36ffea9@tower>


Werte Zeitgenossen,

in der Zeitschrift DStG-Magazin, Gewerkschaftsorgan der Deutschen
Steuer-Gewerkschaft, Ausgabe März 2005 S.8 findet sich folgendes:

"Der Verfasser (hatte) die Deutsche Bundesbank gebeten, ... die heutige
Kaufkraft der Reichmark des Jahres 1927 zu ermitteln....

(Die Bundesbank gab zu bedenken:) 'Ein heute bei der Berechnung von
verbraucherpreisindices zu Grunde gelegter Warenkorb hat umso weniger mit
den Gebrauchsgewohnheiten in früheren Jahren gemein, je größer der zeitliche
Abstand zwischen den Vergleichsperioden ist. so weichen Verbruachsmuster
anfang des 20.Jh. deutlich von heutigen ab, schon weil ein großer Teil der
heute marktüblichen Waren und dienstleistungen damals nicht oder nicht in
vergleichbarer Form verfügbar war oder keine nennenswerte Rolle spielte.
Dies gilt in erhöhtem Maße für die Kriegs- und Krisenzeiten - beispielsweise
die Weltwirtschaftskrise von 1929 bis 1933 -, weil sich in diesen Zeiten die
wirtschaftliche Situation in Deutschland und damit die
Verbrauchergewohnheiten wesentlich von den Verhältnissen in 'normalen'
Jahren unterscheiden....

Gleichwohl hat (die Bundesbank) eine mathematische Formel entwickelt und die
'Kaufkraftäquivalenz für eine Reichsmark aus dem Jahre 1927 im August 2004'
berechnet. Die Berechnung gibt einen 'gewissenAnhaltspunkt, der freilich nur
als grobe Orientierung dienen kann.'

Fazit: Rein rechnerisch hätten 100 Reichsmark im Jahre 1927 eine heutige
Kaufkraft von knapp 300 EURO."

Dem Beitrag ist beigefügt eine Gehaltstabelle 1927 (im Original mit
Umrechnung 1 : 3 in EUR, hier abweichend vom Original aufsteigend
wiedergegeben):

Amtsgehilfe:
Anfgangsgrundgehalt 125 RM
Endgrundgehalt nach 16 Jahren bei 8 Dienstalterstufen: 183 RM

Assistent: 166 RM, 14/7 224 RM

Sekretär: 196 RM 18/9 291 RM

"Sondergeprüfter" Obersekretär: 233 RM 12/6 349 RM

Inspektor: 233 RM 20/10 416 RM

Oberinspektor: 342 RM 12/6 483 RM

Amtmann: 400 RM 12/6 583 RM

Regierungsrat: 400 RM 20/10 700 RM

Oberregierungsrat 583 RM 12/6 808 RM

Ministerialrat (nur im Reichsfinanzministerium) 700 RM 8/4 1050 RM

Es wird noch angemerkt:

"Zum Grundgehalt kam ein Wohngeldzuschuß sowie ein Kinderzuschlag von 20
RM... Der Wohngeldzuschuß richtete sich nach der Höhe der Besoldung (5
Tarifklassen) und der Kaufkraft vor Ort (4 Ortsklassen). Die Bandbreite
reichte von 144 RM... bis 22 RM"

Vorsorglich:

Der Artikel sagt es zwar nicht ausdrücklich,scheint aber (immerhin)
Monatsbeträge zu meinen....

Es möge nützen!

Jürgen Wagner



This thread: